Akkreditiv

Kreditbrief

Absichern Sie sich mit unserer Zahlungsverpflichtung gegenüber dem Akkreditivempfänger im Auslandsgeschäft. In der Praxis gibt es neben dem Dokumentenakkreditiv auch das Cash Letter of Credit. Das Akkreditiv ist ein Zahlungs- und Kreditinstrument, das im internationalen Handel eingesetzt wird. Typen: Widerruflich, unwiderruflich, unbestätigt, bestätigt, übertragbar und nicht übertragbar Akkreditiv. Der Verkäufer kann sich mit Hilfe eines Akkreditivs darauf verlassen, dass er sein Geld bei Lieferung vertragsgemäß erhält.

Unwiderrufliche Akkreditiverklärung ' Credit Credit

Das unwiderrufliche Akkreditiv ist ein Mittel zur Abwicklung und Sicherung von Zahlungen im Außenwirtschaftsverkehr. Die Kreditbriefe sind prinzipiell vom tatsächlichen Warenverkehr getrennt. Im Falle eines unentziehbaren Kreditbriefes (dies ist die am weitesten verbreitete Art des Akkreditivs) weist der Einführer seine Hausbank an, diesen zugunsten des Ausführers zu errichten. Die Importeursbank ist mit dem unentziehbaren Akkreditiv dazu angehalten, den Betrag des Kreditbriefes nach Vorlage und positiver Überprüfung der abgestimmten Unterlagen an den Ausführer zu bezahlen.

In der Regel wird zu diesem Zweck die Hausbank des ausführenden Unternehmens hinzugezogen. "Irrevocable " bezeichnet, dass die Dokumentenakkreditivdokumente ohne die vorherige explizite Zustimmung aller Parteien des Dokumentenakkreditivgeschäfts nicht mehr storniert oder in irgendeiner Weise geändert werden dürfen. Erst nach Vorliegen des Kreditbriefes sendet der Ausführer die Ware, so dass seine Forderungen gesichert sind.

Der Kunde erhält den Betrag, sobald er den Nachweis erbracht hat, dass die Ware in Übereinstimmung mit dem Akkreditiv mittels der dazugehörigen Unterlagen versandt wurde, so dass er nicht bis zur Ankunft der Ware beim Versender auszusetzen hat. Dagegen kann der Einführer davon ausgehen, dass die zu befördernden Güter den im Akkreditiv festgelegten Mengen- und Qualitätsanforderungen genügen.

Durch die im Akkreditivgeschäft übliche Fristigkeit kann ein unwiderruflicher Akkreditiv auch als Mittel der kurzfr. Exportfinanzierung angesehen werden. Das unwiderrufliche Akkreditiv verursacht für den/die ImporteurIn eine Kostenbelastung in Gestalt von Akkreditivkommission (1/2% der Höhe des Akkreditivs), Bestätigungskommission (1/8%) und Annahmekommission der Export-Bank.

Kreditbrief - Definition

Beschreibung: a) Begriff: Der Begriff "Akkreditiv" bezeichnet die Pflicht einer befugten Person (eröffnende Person, Akkreditiv, Eröffnungsbank ), eine Leistung an einen Dritten (Begünstigter eines Akkreditivs, z.B. Exporteur) im Namen und nach Anweisung eines Auftraggebers (Akkreditivgeber; z.B. Importeur) gegen Zustellung von vorgeschriebenen Dokumenten zu erbringen, sofern die Bedingungen des Akkreditivs erfuellt sind (Dokumentarakkreditiv); siehe Ziffer "Verarbeitung eines Dokumentarakkreditivs".

Die Kreditbriefe sind "abstrakt", d.h. von ihrem Wesen her unabhängig von den Kauf- oder sonstigen Aufträgen, auf denen sie basieren können. b) Funktionen: Für einen Ausführer, der von einem Akkreditiv profitiert, ist die entscheidende Aufgabe von Akkreditiven die Sicherstellung der Zahlung: Zusätzlich zur Zahlungspflicht des Einführers erhalten die Ausführer das unentziehbare Zahlungszusage einer Hausbank als weitere und entscheidende Sicherstellung.

Die für den Einführer ( "Letter of Credit Customer") wesentliche Aufgabe von Letters of Credit ist es, die vertragliche Ausfuhr von Waren zu sichern: Der Ausführer mit einem präferenziellen Akkreditiv erhält nur dann eine Auszahlung aus dem Akkreditiv, wenn er die vertragliche Ausfuhr von Waren (indirekt, weil das Akkreditiv abstrakt ist) anhand der in den Bedingungen des Akkreditivs spezifizierten (Ausfuhr)Dokumente nachweisen kann. Kreditbrief nach der Sicherung des Exporteurs: Widerrufliche Akkreditive: Ein widerruflicher Kreditbrief kann von der Eröffnungsbank zu jeder Zeit und ohne Vorankündigung an den Begünstigten des Akkreditivs modifiziert oder widerrufen werden.

In der Regel sind widerrufbare Kreditbriefe rar. Unumstößliches, nicht bestätigtes Akkreditiv: Ein unumstößliches Akkreditiv verpflichtet die eröffnende Hausbank fest zur Erbringung des Kredits (je nach Akkreditivart: Visitenzahlung, aufgeschobene Zahlung, Annahme oder Verhandlung), sofern der Empfänger des Kredits die Voraussetzungen für das Akkreditiv erfüllt. Das Akkreditiv ist eine feste Vertragspartei. Mit der Eröffnung des Kreditbriefes kann diese Sicherung dem Ausführer nicht mehr zurückgezogen werden (mit Ausnahme einiger außergewöhnlicher Risken wie Insolvenz der das Kreditbrief öffnenden Hausbank, Eintreten von politischen Risken, etc.).

Unwiderruflich bestätigte Akkreditive: Die Akkreditivbestätigung durch eine Akkreditivbank stellt neben der Akkreditivpflicht der emittierenden Banken eine feste Pflicht der Akkreditivbank zur Erbringung des Akkreditivs dar, sofern die Bedingungen des Kreditbriefes durch den Begünstigten des Kreditbriefes erfuellt werden. Mit der Akkreditivbestätigung wird der Exporteur zudem vor Gefahren geschützt, die nicht bestätigte Akkreditive nicht oder nur unzureichend abdecken können.

Dazu gehören vor allem das Insolvenzrisiko der das Akkreditiv eröffnenden Hausbank und die damit verbundenen wirtschaftlichen Risken (Zahlungen, Überweisungsverbote, etc.). a) Akkreditiv nach den Zahlungs- oder Verwendungsbedingungen: Akkreditiv für Sichtzahlungen (Sichtakkreditiv); Akkreditiv mit gestundeter Bezahlung (aufgeschobenes Zahlungsschreiben); Akzeptanzschreiben (Rückerstattungsakkreditiv). Kommerzielles Akkreditiv (Commercial Letter of Credit, Stand-by Letter of Credit, Übertragbares Akkreditiv, Verpackungskredit, Revolvierender Kredit und Back-to-Back Akkreditiv.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum