Barclaycard ec Karte

Strichclaycard ec-Karte

Es ist nicht erforderlich, die Karte einzusetzen. Ein Einstecken der Karte ist nicht erforderlich - ein gewöhnliches Girokonto inklusive EC-Karte reicht dafür sicherlich aus. Logo von Maestro oder Cirrus, das eine EC-Karte zum Abheben von Geld verwendet. Strichkarten-Kreditkarte doppelt von Visa Card und Mastercard. Bereits gesperrte (!) EC-Karte in einem von ELV bezahlten Geschäft.

Er regelt die Beziehung zwischen MCT und den Karteninhabern (im Folgenden "Sie" oder "Kunde").

Er regelt die Beziehung zwischen MCT und den Karteninhabern (im Folgenden "Sie" oder "Kunde"). Abweichende Bedingungen sind Vertragsbestandteil für den Kauf von Konzerttickets (nachfolgend "Tickets" genannt). Sie als unser Auftraggeber erklären mit dem Kauf eines Fahrscheins, dass Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis nehmen und als verbindlich anerkennen.

Wenn Sie online Karten kaufen, erhalten Sie eine Bestätigungsmail, indem Sie auf die Taste "Ich habe auch bestätigt, dass ich die Allgemeinen Geschäftschargen des Organisators zur Kenntnis genommen und akzeptiert habe" klicken. Zwei. 1 Eintrittskarten können direkt bei einem unserer Handelspartner in einem Vorverkaufsbüro, über das Netz oder über Ticket-Hotlines erstanden werden. Die Ticketverkäufe werden von unseren Händlern im Auftrag und auf Kosten von MCT abgewickelt.

Zwei. Beim Erwerb von Eintrittskarten kommt immer ein Beherbergungsvertrag zwischen Ihnen als Kunden und MCT als Organisator zustande. Zwei. 3 Die Karten bleiben bis zur vollen Bezahlung des Kartenkaufpreises alleiniges Eigentum von MCT und berechtigt den Inhaber nicht zur Teilnahme an der gebuchten Leistung.

Zwei. 4 Der Konzertvertrag ist ein Freizeitveranstaltungsvertrag, bei dem der Kunde kein Rücktrittsrecht hat. Ihre Absichtserklärung zur Kartenbestellung für Veranstaltungen können Sie daher nicht mehr aufheben. Zwei. 5 Eintrittskarten dürfen nicht an Minderjährige unter sechs Jahren verkauft werden (6). Es ist auch nicht gestattet, ein Flugticket für sie als autorisierte Dritte (mit-)zu kaufen.

Kinder unter sechs Jahren (6) dürfen nicht zur Teilnahme an der Aktion zugelassen werden, auch nicht in Anwesenheit eines Vormunds oder Erziehungsberaters. Drei. 1 Ihr Los ermöglicht es immer nur einer einzigen Personen, die gebuchte Aktion zu betreten. Der Schein erlischt mit dem Austritt aus der Aktion oder nach der Aktivierung (Online-Tickets). Die mehrfache Nutzung des Flugscheins ist strengstens verboten.

1 Ein Rückgabeanspruch und der Rückerstattungsanspruch auf den Ticketkaufpreis mit Ausnahmen der Vorausbuchung entsteht nur bei Stornierung und/oder Verschiebung von Events. a) Im Falle ersatzloser Absage der Events ist ein Rückerstattungsanspruch innerhalb von vier (4) Kalenderwochen nach dem Datum der abgesagten Event-Vorlage zu erheben. Werden von unserem Handelspartner im eigenen Nahmen weitere Honorare erhoben (Ziffer 2. 2), so erfolgt die Vergütung auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Handelspartners.

Sie müssen sich an den Händler, bei dem Sie die Eintrittskarten gekauft haben, für eine andere als die Vorausverkaufsgebühr als den Ticketkaufpreis wende. Sofern unser Händler kein anderes Rückerstattungsverfahren vorsieht, wird der Ticketkaufpreis nur gegen Vorweisung des ursprünglichen Flugscheins zurückerstattet, mit Ausnahme der VK-Gebühr.

Im Falle eines Verlustes von Eintrittskarten sind weder eine Rückerstattung des Kaufpreises noch die Lieferung von Ersatzkarten möglich. Die von MCT im Umfang der gesetzlich vorgeschriebenen Bestimmungen zu vertretende Rechte auf Rücktritt vom Vertrage oder Schadenersatz wegen einer von MCT zu vertretenen Leistungspflichtverletzung bleibt hiervon unberührt. In diesem Fall ist MCT berechtigt, den Rücktritt zu erklären. Der Anspruch auf Schadens- und/oder Aufwendungsersatz steht jedoch unter dem Vorbehalt des 10. Mai 1. Für einzelne Ereignisse ist der Kauf von Eintrittskarten pro Kopf auf eine Höchstzahl von Eintrittskarten begrenzt.

Für diese Events können Sie ungeachtet der Zahl der Einkäufe nur die als Maximalmenge angegebene Zahl von Eintrittskarten bestellen. Kaufgeschäfte einer oder mehrerer untereinander verbundenen Persönlichkeiten zum Zwecke des kaufmännischen oder kaufmännischen Kartenhandels über diese Zahl hinaus, z.B. durch die Bereitstellung unterschiedlicher E-Mail-Adressen oder unterschiedlicher Zahlungsarten (insbesondere Prepaid-Kreditkarten zum Kauf von mehr als der zulässigen Zahl von Tickets) und andere Umstände sind ausdr ?cklich zu unterlassen.

Im Falle eines groben Verstoßes gegen Klausel 5.1 Sätze 3 und 4 kann MCT von Ihnen die Entrichtung einer Konventionalstrafe fordern, deren Betrag MCT nach eigenem Gutdünken festlegen kann und die im Falle einer Streitigkeit vom zuständigen Richter nachprüfbar ist. Der Betrag der Konventionalstrafe bemisst sich in der Regel nach der Zahl der entgegen Ziff. 5.1 Sätze 3 und 4 erworbenen Fahrkarten, woraus sich der Fahrpreis multipliziert (Ziffer 2.2) ergibt.

1 Aus Fairnessgründen, um den Wiederverkauf von Eintrittskarten zu unverhältnismäßigen Kosten zu verhindern und die damit einhergehende Beeinträchtigung des Rufs von MCT als Organisator zu verhindern, ist es im Sinne von MCT, den Kauf und Vertrieb von Eintrittskarten zu beschränken. Du verpflichtest dich, die Eintrittskarten ausschliesslich für den Privatgebrauch zu kaufen und zu verwenden.

b) Karten im Zuge von nicht von MCT genehmigten Internet-Auktionen zum Kauf anbieten, c) ohne vorhergehende schriftliche Einwilligung von MCT Karten an Dritte weitergeben oder weiterverkaufen, um einen Profit zu erwirtschaften oder Karten im Auftrag eines Dritten zu erwirtschaften, um einen Profit aus der Maklertätigkeit zu erwirtschaften,,

b) die Weitergabe und/oder den Verkauf von Eintrittskarten zum Zwecke der Bewerbung, des Marketings, als Prämie, Werbemittel oder Preis oder als Teil eines nicht von MCT genehmigten Bewirtungs- oder Reiseangebots, f) den Kauf von Eintrittskarten als Ihr Vertreter über einen Dritten, der in Ihrem Auftrag geschäftlich oder kulturell handelt, es sei denn, die an diesen Dritten für diesen Kauf zu entrichtenden Entgelte übersteigen einen Gesamtbetrag von 15% des Eintrittskartenkaufpreises nicht (Abschnitt 2.

Im Falle eines groben Verstoßes gegen die in Klausel 6.1 genannten Bestimmungen kann MCT von Ihnen eine Geldstrafe fordern, deren Betrag MCT nach eigenem Gutdünken festlegen kann und die im Falle einer Streitigkeit vom zuständigen Richter geprüft werden kann. In der Regel bemisst sich die Bemessungsgrundlage für die Konventionalstrafe nach dem jeweils gültigen Angebotspreis oder Wiederverkaufspreis, zumindest aber nach dem Kartenkaufpreis der entgegen Ziff. 5.1. angeboten oder weitergereichten Scheinen.

Bei einem Verstoß gegen Ziff. 6.1 f) kommt der Beteiligungsvertrag nicht zustande, da die Vertretung in diesem Zusammenhang unterbleibt. Dabei wird der bereits bezahlte Kartenkaufpreis (Ziffer 2. 2) mit Ausnahmen der Vorausbuchung erstattet. Eine bereits ausgestellte Fahrkarte wird von uns oder unserem Distributionspartner blockiert und erlischt damit.

Bei bestimmten Events sind die Eintrittskarten personifiziert, d.h. nur der Besitzer des Besuchsrechtes hat das Recht, den Eintritt zur Event zu haben. Er ist Teil des Loses. Die Ereignisse sind mit einem angemessenen Vermerk zur Personifizierung der Eintrittskarten versehen oder werden beim Kauf der Eintrittskarte angegeben.

Du verpflichtest dich, die Eintrittskarten ausschliesslich für den Privatgebrauch zu kaufen und zu verwenden. Der von Ihnen beim Ticketkauf gemachte Vor- und Zuname ist auf dem Flugticket aufzuführen. Wenn es möglich ist, mehrere Personalized Lose zu kaufen, werden Sie während des Einkaufs gefragt und müssen die Vornamen, Familiennamen und E-Mail-Adresse(n) der zusätzlichen Person(en), für die die Personalized Lose unmittelbar nach dem Verkauf ausgegeben werden sollen, wahrheitsgetreu angeben.

Der Rechtsverkehr steht und fällt mit der rechtzeitigen, unmittelbaren und wahrheitsgetreuen Benennung der verschiedenen Inhaber der Eintrittskarten zum Zeitpunkt des Kaufs, da die Eintrittskarten unmittelbar auf die von Ihnen während des Kaufvorgangs benannten Bezeichnungen ausgegeben werden ("relative feste Schuld"). Bei einer gegen die vorstehende Regelung verstoßenden Mehrfachbenennung des gleichen Names im Einkauf ist MCT aus den oben angeführten GrÃ?nden berechtigt, unverzÃ?glich vom Vertrage zurÃ?ckzutreten, ohne dass eine Nachfrist gesetzt werden muss (§ 323 Abs. 2 Nr. 2 BGB).

Sie werden auch gebeten zu überprüfen, ob Sie befugt sind, das/die Ticket(s) im Auftrag Dritter zu individualisieren. Der Vertragsabschluss erfolgt in diesen FÃ?llen ausschlieÃ?lich zwischen Ihnen und MCT. Der von Ihnen benannte Dritte wird durch diesen Auftrag allein bevorzugt und erhält ein eigenes Recht zur Teilnahme an der Hauptversammlung (§§ 328 ff. BGB).

Der Anspruch auf Teilnahme an der Messe entsteht nur auf der Basis des Vertrages, den Sie mit MCT abgeschlossen haben (Ziffer 2.2). Deinen Namen muss auch auf dem Schein erscheinen. Gemäß dem zwischen Ihnen und MCT abgeschlossenen Vertrag sind auch Dritte, für die Sie ein persönliches Flugticket gekauft haben, zur Teilnahme an der Aktion zugelassen.

Die Namen dieser Dritten müssen auf seinem Flugschein eingetragen werden. Darüber hinaus sind diejenigen berechtigt, die den Auftrag mit MCT gemäß Ziff. 7.4. abgeschlossen haben, an der Maßnahme teilzunehmen. Die Namen dieser Menschen müssen auf ihrem Flugschein eingetragen werden. Weitere Voraussetzungen für die Teilnahme an der Messe sind, dass Sie oder diejenige, für die Sie das Billett erworben haben oder die den mit MCT gemäß Ziff. 7.4 abgeschlossenen Mietvertrag abgeschlossen hat, sich bei der Zugangskontrolle auf Wunsch mit Ihrem gütigen Reisepass, Identitätsausweis, Führerausweis, Kreditkarte oder EC-Karte identifizieren können.

Von der Leistungsverpflichtung gegenüber seinem Geschäftspartner ist MCT auch dann befreit, wenn eine andere Personen durch Vorzeigen der Eintrittskarte Zugriff auf die Anlage erhält. Zur Teilnahme an der Aktion ist nur eine einzige Personen pro Karte legitim. Sie können Ihre Rechte und Verpflichtungen aus dem mit MCT abgeschlossenen Mietvertrag (und damit auch das Recht, die Zulassung zur Messe zu verlangen) nur dann auf einen Dritten übertrag.

Ein solches Ereignis bedarf der Einwilligung von MCT, die hierdurch vorbehaltlich der in Abschnitt 5. beschriebenen Beschränkungen im Voraus gewährt wird. Aus Fairnessgründen, um den Weiterverkauf von Eintrittskarten zu unverhältnismäßig hohen Kosten zu verhindern und den Ruf von MCT als Organisator nicht zu schädigen, stimmt MCT der Aufnahme eines Dritten in den Veranstaltungsvertrag gemäß Klausel 6 zu.

a) bei einer Übertragung oder einem Verkauf von Eintrittskarten oder dem Kauf von Eintrittskarten für Dritte, wenn dies im Zusammenhang mit einer geschäftlichen oder geschäftlichen Aktivität geschieht, ohne vorhergehende ausdrückliche Einwilligung von MCT, b) bei einem Verkauf von Eintrittskarten im Zuge von nicht von MCT genehmigten Online-Auktionen, c) bei einem Verkauf von Eintrittskarten zu einem den Eintrittskartenkaufpreis übersteigenden Betrag (Ziffer 2).

2 ) zuzüglich der dem Veräußerer sonst durch den Kauf oder Weiterverkauf des Scheins entstehenden Kosten (maximal jedoch bis zu 15% des Ticketkaufpreises (Ziffer 2.2)), d) bei einem Ticketverkauf zur Erzielung eines Gewinns oder eines Kaufs der Scheine im Auftrag eines Dritten zur Erzielung eines Gewinns mit der Maklertätigkeit, f) bei einem Verkauf von Scheine ohne Bezugnahme auf diese AGB, insb. die Ziffern 7.4 und 7.5. In diesen Faellen sind sowohl das Angebo und der Weiterverkauf der Scheine verboten.

Ebenso ist der Kartenverkauf vor dem Spielort verboten. Im Falle eines groben Verstoßes gegen die in Klausel 7.5 festgelegten Verboten, einschließlich des Angebotsverbots in den in Klausel 7.5 dargelegten FÃ?llen, ist MCT auch berechtigt, Sie zur Entrichtung einer Strafgeldleistung zu verpflichten.

In der Regel bemisst sich die Bemessungsgrundlage für die Konventionalstrafe nach dem jeweils gültigen Angebotspreis oder Wiederverkaufspreis, zumindest aber nach dem Kartenkaufpreis (Ziffer 2. 2) der entgegen Ziff. 5. angebotenen oder weitergereichten Sitze. Unter Vorbehalt der Klauseln 7.4 und 7.5, d.h. nur unter der Bedingung, dass der Dritte den Auftrag mit MCT einschließlich dieser AGB abschließt und MCT seine Einwilligung gemäß Klausel 7.4 gegeben hat, sind Sie befugt, ein von Ihnen gekauftes persönliches Flugticket, d.h. das Recht zum Besuch, an einen Dritten zu übermitteln.

Das Ticket muss nach dieser Übermittlung ( 398 BGB) auf den neuen Besitzer des Besuchsrechtes neu personalisiert werden. Neben der Übermittlung und Neupersonalisierung können die vom Vertriebssystem der smarte tickets.de Gesellschaften für Verkaufslösungen GmbH ausgestellten Fahrkarten auch über die smarte tickets.de Fahrkartenbörse verkauft werden (siehe Abschnitt 7 der smarte tickets.de AGB).

In der Eintrittskarte und dort speziell im oben rechten Aufdruck des Logos von smarte ticket.de wird die Messe durch das Gesamtsystem der Firma de Gesellschaft für Vertrieb Lösungen GmbH dargestellt. Bei der Neupersonalisierung des Flugscheins gemäß Klausel 8.1 müssen Sie den Namen der Personen kennen, für die Sie das Flugschein neu personalisieren wollen.

Die Neupersonalisierung des Flugscheins wird von demjenigen Händler durchgeführt, bei dem Sie Ihr Flugschein gekauft haben (Ziffer 2.1). Unsere Vertriebsstelle wird das ID-Dokument verwenden, um sicherzustellen, dass der Käufer auf dem Etikett mit dem auf dem Etikett angegebenen Dateinamen identisch ist. Ihre Angaben werden nur für die Überprüfung verwendet, ob diejenige, die das Los re-personalisieren möchte, mit dem Käufer des Loses übereinstimmt.

Wenn Sie ein von Ihnen für eine andere Personen erworbenes Flugschein (Ziffer 7.1) re-personalisiert haben möchten, werden Sie von unserem Händler gebeten, dieser Personen einen kopierbaren amtlichen Ausweis (nicht den Ausweis oder Reisepass ) zur Verfügung zu stellen, aus dem die Identifizierung des Flugscheininhabers (z.B. Gesundheitskarte, Führerschein) hervorgeht.

Unsere Vertriebsstelle wird das ID-Dokument verwenden, um zu überprüfen, ob der auf der Eintrittskarte der von Ihnen erworbenen Fahrkarte enthaltene Nachname mit dem auf der Eintrittskarte angegebenen Wert identisch ist. Indem Sie Ihnen das Personalausweisdokument zur Verfügung stellen, bestätigen Sie, dass Sie befugt sind, dieses Los für die Personen, für die Sie ein Online-Schein gekauft haben, neu zu personalisieren und einen offiziellen Ausweis (nicht Ausweis oder Reisepass ) vorzuweisen, der für diesen Dritten kopiert werden kann.

Sie werden nur zu dem Zweck verwendet, zu überprüfen, ob der auf dem Onlineticket angegebene Dateiname mit dem auf dem ID-Dokument übereinstimmt. In diesem Fall werden die Angaben nur zur Überprüfung verwendet. Nach Abschluss der Neupersonalisierung des Flugscheins wird das erste ausgegebene Flugschein blockiert. Die Vertriebsstelle erhebt von Ihnen eine Bearbeitungspauschale für die Um-Personalisierung, die Ihnen vor der Um-Personalisierung bekannt gegeben wird.

Die Repersonalisierung darf nur bis zu 6 (sechs) Arbeitsstunden vor Aufnahmebeginn stattfinden. Bei einem Verstoß gegen die in Ziffer 5.1 oder 7.5 genannten Einschränkungen ist MCT befugt, die betreffenden Karten gegen Erstattung des Kartenkaufpreises mit Ausnahmen der Vorausbuchung zu blockieren und dem betreffenden Karteninhaber den Zutritt zur Messe zu verwehren.

Bei wiederholtem Verstoß gegen die in den Klauseln 5.1 oder 7.5 genannten Einschränkungen ist MCT befugt, die betreffenden Fahrkarten ohne Substitution, d.h. ohne Erstattung des bezahlten Fahrkartenkaufpreises zu blockieren. Darüber hinaus können die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Handelspartner weitere Begründungen für die Sperre von Eintrittskarten enthalten. Die Haftung von MCT ist im Fall der leicht fahrlässigen Pflichtverletzung (sog. Kardinalpflichten), die nicht unter Ziff. 10.1 fällt, auf den vertragstypischen, voraussehbaren Schadenersatz begrenzt.

Im Falle eines Verstoßes gegen Klausel II. 2 sind MCT und seine Beschäftigten befugt, Aufzeichnungsgeräte und Fotoapparate zu beschlagnahmen und gegen Entgelt bis zum Ende der Vorführung aufzubewahren. 12. 2 Gerichtsstand ist Berlin, sofern der Kunde Vollkaufmann, eine Körperschaft des Öffentlichen Rechtes oder ein öffentlich-rechtliches Spezialunternehmen ist.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum